Walter Bichlmeier zu Gast

Walter Bichlmeier zu Gast

Besuch eines Blinden bei den Kl. 3 und 3/4

Nachdem die dritte Klasse sich im Heimat- und Sachunterricht mit dem Auge, dem Sehvorgang und blinden Menschen beschäftigt hatte, freuten sich die Kinder sehr über den Besuch von Herrn Walter Bichlmeier, dem Bezirksgruppenleiter des niederbayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes. Auch die Klasse 3/4 war interessiert dabei.

Bereitwillig erzählte er seinen jungen Zuhörern, wie er nach einem Unfall 1980 erblindete und wie er nach und nach lernen musste, damit umzugehen. Schrittweise übte er, mit dem Blindenstock zu gehen und sich zu orientieren, allein Zug zu fahren, einzukaufen und natürlich die Braille-Schrift zu lesen, die Blindenschrift aus ertastbaren Reliefpunkten.

Walter Bichlmeier musste sogar nach dem Unfall seinen Beruf als Elektriker aufgeben. Er machte eine Umschulung zum Metallbauer, übte diesen Beruf auch aus, half später in einer Schreinerei, bis er in der Beratungsstelle des niederbayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes in Plattling als Bezirksgruppenleiter eine Arbeit fand.

Sehr beeindruckend für die Schüler waren die vielen Hilfsmittel eines Sehbehinderten, die Herr Bichlmeier dabeihatte, erklärte und größtenteils auch den Kindern in die Hand gab:

Unter Anderem

– seinen zusammenklappbaren Blindenstock,

– einen Geldbeutel für Blinde mit einem Einschubfach für jede Münzgröße,

– eine Geldscheinschablone, mit Hilfe derer sich der Wert des Geldscheins ablesen lässt,

– einen Zollstock für Sehbehinderte,

– eine Armbanduhr, bei der man das Uhrenglas aufklappen kann, um die Zeiger zu fühlen,

– einen Füllstandsmesser, um nicht zu viel Wasser ins Glas zu schütten,

– einen Farbscanner, um angesagt zu bekommen, welche Farbe ein Gegenstand oder ein Kleidungsstück hat,

– ein Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel mit ertastbaren Spielfiguren, Würfel und Spielbrett,

– Spielkarten mit Punktemarkierung, die man fühlen kann,

– eine Schablone, um beim handschriftlichen Schreiben nicht zu verrutschen, und Vieles mehr.

Zum Abschluss dieses informativen Vormittags wurden noch alle Fragen der Mädchen und Jungen ausführlich beantwortet. Dabei überraschte die Kinder wohl am meisten die ehrliche und humorvolle Art unseres Gastes.

Zur Weiterarbeit in den Klassen brachte Herr Bichlmeier ein Rätsel in Braille-Schrift für jedes Kind mit.

Die Klassensprecher bedankten sich im Namen aller bei Walter Bichlmeier für den überaus interessanten und lehrreichen Besuch.

Datum

20.01.2023
Vorbei!

Uhrzeit

10:00 - 11:20
error: Inhalt ist geschützt!!