Schulbustraining

Schulbustraining

Richtiges Verhalten auf dem Schulweg und besonders auch das Mitfahren im Schulbus will gelernt sein.

Auch heuer übten zu Schuljahresbeginn die Schulkinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe zusammen mit Polizeihauptmeisterin Britta Bachinger und ihrem Kollegen Polizeimeister Julian Kindermann das sichere Verhalten an der Bushaltestelle und im fahrenden Bus.

Die beiden Polizisten zeigten zusammen mit unseren Schulbusfahrern des Busunternehmens Domani den Kindern direkt vor Ort am Schulbus, was man im und vor dem Bus alles beachten muss. Dazu gehört das geordnete Warten bis der Schulbus steht und dann das Anstellen und einzelne Einsteigen in den Bus. Frau Bachinger wies darauf hin, dass dabei die Schultasche in der Hand getragen wird, um Verletzungen der Kinder zu vermeiden.

Auch im Bus stellen die Kinder zuerst ihre Schultaschen auf den Boden und gurten sich dann zuverlässig an.

Anschließend wurden einzelne, gefährliche Bushaltestellen im Gemeindebereich angefahren und dort mit den Kindern das richtige Verhalten an der Bushaltestelle besprochen und geübt.

Besonders erstaunt waren alle darüber, dass der Busfahrer von seinem Sitz aus den Raum direkt draußen vor dem Bus nicht einsehen kann. Erst als die Kinder selber ausprobieren durften sich auf den Busfahrerplatz zu setzen, wurde ihnen klar, wie gefährlich es ist, vor dem Bus die Straße zu überqueren.

Herzlichen Dank an Frau Bachinger und Herrn Kindermann, sowie an das Busunternehmen Domani für das sehr anschauliche und kindgerechte Training!

Datum

20.09.2021
Vorbei!
error: Inhalt ist geschützt!!